Institut für Kunstpädagogik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

HABITAT. HABITUS.

17.06.2021 – 04.07.2021

Ausstellung des Bachelor-Abschlussjahrgangs Kunstpädagogik 2021

habitat

  • Online-Eröffnungsrundgang: 17.06.2021 um 18 Uhr.
  • Link zur Instagram Live Eröffnung der Ausstellung
  • 17.06.2021 – 04.07.2021 (Mi/Do 15–18 Uhr und Fr 15–20 Uhr),
  • Eintritt frei
  • Katholische Hochschulgemeinde, Leopoldstraße 11, 80802 München
  • Bitte beachten Sie unser Vermittlungsprogramm


    Die Ausstellung unter dem Titel HABITAT. HABITUS. because it’s in my nature zeigt Arbeiten der 17 Absolventinnen des Bachelor-Studiengangs Kunstpädagogik der LMU München. Die Studierenden bespielen vom 17. Juni bis zum 04. Juli 2021 die Räumlichkeiten der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) und stellen dort ihre individuellen künstlerischen Werke vor. Durch die freundliche Unterstützung der Antonie-Zauner-Stiftung, der Katholischen Hochschulgemeinde München (KHG), der Lehr- und Forschungseinheit Kunstpädagogik LMU und lehre@lmu, ist die Ausstellung mitsamt den begleitenden Vermittlungsangeboten realisierbar.

    Die zu sehenden Arbeiten kreisen um Fragen des Menschseins im Wechselspiel mit der Umgebung/Natur: der Körper rückt in den Fokus, das Innen geht Begegnungen mit dem Außen ein und umgekehrt. Auch eine zeitliche Komponente taucht in mehreren Ausstellungsstücken auf: Vergänglichkeit trifft auf Flüchtigkeit, künstlerische Prozesse werden offengelegt. Habitat. Habitus. Der Lebensraum ist vom menschlichen Dasein beeinflusst. Genauso wird der Mensch von der eigenen Umgebung geformt. Die Exponate erweitern die Wahrnehmung, durch Denkräume, physisch betretbare Räume und als Installationen gestaltet.

    Die Kunstschaffenden bedienen sich unterschiedlicher Medien, Techniken und Materialien. Damit findet der Umgang mit der Ausstellungsthematik ein breites Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten, welche die Vielfalt zeitgenössischen künstlerischen Arbeitens widerspiegeln. Öl- und Acrylgemälde, Linoldrucke, Zeichnungen, Fotografien, sowie Videoprojektionen sind neben plastischen und installativen Werken zu sehen. Durch eine intensive Auseinandersetzung mit den Räumlichkeiten der KHG gelingt es, diese verschiedenen Ansätze kuratorisch zusammenzuführen.

    Zudem fasst ein aufwendig gestalteter Katalog des Jahrgangs die einzelnen künstlerischen Positionen zusammen und wird kostenlos erhältlich sein. Der diesjährige Katalog wurde zu großen Teilen in Handarbeit gedruckt und gebunden. Manuelle Druckverfahren und Buchbindetechniken sind ein Schwerpunkt des Studiengangs für Kunstpädagogik. Vielleicht lässt sich darin auch ein Merkmal dieser pandemischen Situation sehen: In Zeiten von Kontaktarmut und der virtuellen theoretischen und praktischen Lehre entscheiden sich die Studierenden explizit für Manufaktur.

    In Anpassung an die Covid-Situation wird die Ausstellung von einem umfangreichen und vielseitigen Vermittlungsprogramm der Studentinnen begleitet. Da der Schwerpunkt des Kunstpädagogikstudiums auf der Entwicklung von Vermittlungskonzepten liegt, planen die Absolventinnen Angebote zu den eigenen künstlerischen Arbeiten. Dabei soll eine Bandbreite unterschiedlicher Altersgruppen und gesellschaftlicher Schichten angesprochen werden. Je nach pandemischer Lage werden entweder Online-Workshops oder Live-Veranstaltungen unter strengen Hygienemaßnahmen angeboten.

    Die Lehr- und Forschungseinheit Kunstpädagogik der LMU ist Teil des Departments Kunstwissenschaften. Im Zentrum des Studiums steht die Vermittlung bildender Kunst innerhalb und außerhalb von Schulen. Die Ausbildung praktisch-bildnerischer Fähigkeiten, der Erwerb fachwissenschaftlicher-theoretischer und fachdidaktischer Kenntnisse sind wichtige Studieninhalte. Der Bachelorstudiengang ist interdisziplinär angelegt und ermöglicht eine individuelle berufliche Profilbildung.



    Die Öffnung der Ausstellung ist abhängig von den Inzidenzwerten. Sobald der 7-Tage-Inzidenzwert der Stadt München an drei aufeinander folgenden Tagen unter 100 geblieben ist, öffnet die Ausstellung für Publikumsverkehr. Bei einem Wert zwischen 50 und 100 ist die Ausstellung mit vorheriger Anmeldung (per Mail oder vor Ort) zugänglich. Aktuelle Informationen auch zu den aktuellen Hygienebestimmungen finden Sie auf den Internetseiten von
    KHG https://www.erzbistum-muenchen.de/ordinariat/ressort-4-seelsorge-und-kirchliches-leben/hochschulpastoral/khg-leo11
    und LMU https://www.kunstpaedagogik.uni-muenchen.de/meldungen/veranstaltungen/ba-ausstellung-2021/index.html

    Bitte beachten Sie folgende Hygiene Regeln:
    + Tragepflicht einer FFP2-Maske (Nase und Mund bedeckend)
    + Höchstanzahl von Personen in den Räumen
    + Hust- und Nießetikette sind zu wahren
    + Eine Bodenmarkierung führt Sie kontaktfrei durch die Ausstellung, bitte halten Sie sich an dieses Boden-Leitsystem
    + Bitte beachten Sie die Beschilderung vor Ort
    + Unsere Hygieneschutz-Regeln sind verbindlich und entsprechen unseren Hausregeln


Mit freundlicher Unterstützung von:
logos