Institut für Kunstpädagogik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020

27.03.2020

Aktueller Hinweis aufgrund Covid-19:

Aufgrund der aktuellen Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit Covid-19 starten die Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020 aller Voraussicht nach ohne Präsenzlehre. Das führt dazu, dass die Seminare der Kunstpädagogik in stark veränderter Form und anders als bisher geplant stattfinden müssen. Die notwendigen Anpassungen der Voraussetzungen, Methoden und Inhalte werden momentan erarbeitet, daher wird das in LSF angekündigte Programm bis zum Start der Online-Belegung am 03.04. noch Änderungen unterworfen sein. Es wird daher empfohlen, die Beschreibungen der Lehrveranstaltungen regelmäßig auf Aktualisierungen zu überprüfen.

Einige Lehrangebote können unter den gegebenen Bedingungen nicht aufrecht erhalten werden (v.a. diejenigen mit Bindung an spezielle Werkstätten) und müssen ersatzlos entfallen. Aufgrund der knappen Ressourcen können Seminarplätze außerhalb der studienplanmäßigen Modulbelegung, z.B. für Zusatzleistungen oder zur Prüfungsvorbereitung für das Staatsexamen, diesmal nicht vergeben werden. Daher erhalten Sie dieses Semester leider nicht in allen laut Ihres Studienplans vorgesehenen Veranstaltungen einen Platz. Wir bemühen uns darum, Ihnen im SoSe 2021 ausreichend Nachholangebote freizuschalten, sodass Sie diese dann bitte selbstständig belegen und aufholen können.

Ihre Studienbedingungen liegen uns sehr am Herzen und wir versuchen unser Bestes, damit Sie in diesem Semester so viele Angebote wie möglich wahrnehmen können. Wir bitten um Verständnis und Rücksichtnahme auf unsere Lehrenden, Ressourcen und nur bedingen Möglichkeiten angesichts der schwierigen Lage.

Die Belegung der Lehrveranstaltungen startet am 3. April (und nicht wie bisher angekündigt am 30. März).

Die Seminare werden auf unterschiedliche Weise angepasst. In der Regel und zu jetzigem Zeitpunkt (Stand 01.04.20) ist davon auszugehen, dass die Präsenzlehre durch eine Online-Seminarform ersetzt wird. Für die Teilnahme an den Seminaren müssen daher unter Umständen folgende Voraussetzungen gegeben sein:

  • Zugriff auf einen Laptop / ein Tablet mit Internetzugang für die Online-Seminarteilnahme über eine Lernplattform (z.B. Moodle)
  • Zugriff auf einen Laptop / ein Tablet mit Mikrofon und Webcam für die Teilnahme an Videokonferenzen (z.B. Zoom)
  • Zugriff auf eine Kamera / ein Smartphone / ein Tablet mit der Möglichkeit, Aufnahmen in guter Bildqualität herzustellen für das Abfotografieren und Hochladen von künstlerisch-praktischen Arbeiten (bei künstlerisch-praktischen Lehrveranstaltungen)
  • Möglichkeit, im Rahmen der im Seminar vermittelten Techniken in der eigenen Wohnung künstlerisch-praktisch zu arbeiten (bei künstlerisch-praktischen Lehrveranstaltungen)

Die genauen Voraussetzungen und zusätzliche Erfordernisse werden innerhalb der aktualisierten Seminarbeschreibungen in LSF aufgeführt.

Der persönliche Austausch im Seminarplenum oder in Arbeitsgruppen, z.B. über eine Videokonferenz, findet grundsätzlich zu den angekündigten Veranstaltungszeiten statt. Es ist daher nach wie vor notwendig, einen überschneidungsfreien Wochenplan zu belegen und sich zu den Seminarzeiten bereitzuhalten.

  • Die Aufzeichnung oder Weiterleitung von Veranstaltungen durch Teilnehmer sind nicht erlaubt.
  • Die Verteilung von Inhalten (Video, Audio, Bilder, PDFs, etc.) in anderen Kanälen als den von den Autor*innen vorgesehenen ist nicht erlaubt.
  • Urheberrechtlich geschützte Quellen dürfen weder kopiert noch vervielfältigt oder weitergeleitet werden.
  • In Live-Veranstaltungen bitten wir um einen disziplinierten Umgang mit Audio (Mikro bitte normalerweise aus, nur zum Sprechen einschalten) und Bandbreite (Video nach Bedarf, HD nur wenn problemlos möglich)

Das Arbeiten mit Bildmaterial ist sehr sensibel. Daher bitten wir Sie, diese Hinweise einzuhalten. Sollten wir Verstöße bemerken, behalten wir uns weitere Schritte vor.