Institut für Kunstpädagogik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Themenliste bisheriger Bachelorarbeiten

subheader

2015  2014  2013  2012   2011   2010  

 

2015

  • Ronja Brettschneider: Marken-Relaunch. Visuelle Optimierung bestehender Markenpotenziale
  • Anja Bürger: Tangible User Interfaces. Die Überbrückung der Kluft zwischen digitalen Daten und dem Benutzer
  • Simone Damm: Interaktive öffentliche Displays als Werbemedium. Interaktionsformen und ihre Einsatzmöglichkeiten in der Werbung.
  • Nelson Heinemann: „Die Generierung von Fashion Subcultures in Online Medien und deren wechselseitige Appropriation der Modeindustrie“.
  • Astrid Kraniger: Augmented Reality Art im öffentlichen Raum
  • Julia Kuisl: Anwendungsbereiche von Virtual Reality in der Kriminaltechnik.
  • Judith Steigemann: Papierkunst im digitalen Zeitalter. Ein analoges Material setzt sich durch.
  • Lisa Walter: Ausstellungskonzeption 2.0 -Neue Medien zur Vermittlung bildender Kunst. Augmented und Virtual Reality im musealen Kontext

 

2014

  • Tomi Stevenson: Magie und Film. Die Charakteristik magischer Momente im Film
  • Julia Bjalik: Webdesign. Einfluss der Usability auf den Gestaltungsprozess
  • Patrick Hoch: Virtual Reality und Anwendungsbereiche – VR in der Medizin mit Schwerpunkt auf therapeutische Behandlung
  • Beat Rossmy: Wearable Devices zur musikalischen Interaktion. Konzeption und Umsetzung eines kollaborativen wearable Interfaces
  • Paul Wollny: Konstanten des Interface Designs. Die Rolle von Fenstern, Dialogfeldern, Button und Menüs in aktuellen Betriebssystemen
  • Carla Schorr: Augmented Reality in der Kunst. Anwendungsbereiche in der Kunst und im Museum
  • Anna Otradnova: Interaktive/partizipative Ansätze in der Kunst und deren psychologische Wirkungsweisen
  • Juliana Wegner: Der Körper als Leinwand. Künstlerische-Ästhetische Auseinandersetzung mit der Tätowierung.
  • Eva-Maria Scheer: Retro-Akzente und Ihre Psychologische Betrachtung. Auswirkungen auf Popkulturelle Strömungen

 

2013

  • Nataliya Borushchak: Vor der Leinwand / auf der Leinwand. Künstlerbilder im Spielfilm
  • David Braune: Der Prozess des Game Designs unter Berücksichtigung zielgruppenspezifischer Aspekte
  • David Canadas Link: Abstrakte und reale Erzählungen. Interpretationsspielraum bei Videokompositionen
  • Thomas Dembinski: Stop-Motion. Eine Filmtechnik im Wandel am Beispiel
    des Musikvideos
  • Annemarie Faupel: Tiefenpsychologische Maßnahmen zur Absatzförderung in der Werbung – Die Macht der Marke -
  • Anna Herken: Crowdfunding für die künstlerische Idee
  • Armine Nersesyan: Künstlerische Aspekte im Industriedesign. Design als Kunst des 20. Jahrhunderts
  • Fabian Pammer: Von Bloom bis Volumetric Lighting. Licht als ästhetisches
    Element in Computerdemos
  • Julia Panek: Barfuß durch Fukushima. "mono no aware" und der japanische
    Identitätsbegriff anhand ausgewählter Beispiele im japanischen
    Animationsfilm
  • Jonas Sattler: Populärkultur in Streetart. Ein aktueller Blick auf
    Konsum, Copyright & Banksy's "Brandalism"
  • Stefan Sauer: Bewegte Bilder im öffentlichen Raum. Ästhetik digitaler
    Werbemedien im Außenbereich
  • Rico Sperl: Klang als Medium der Kunst
  • Eva-Maria Stutz: Computer- und Videospiele: Ungeahntes Potential? – Qualitätsevaluation aus pädagogischem, psychologischem und künstlerisch-ästhetischem Blickwinkel
  • Franziska Tachtler: Generieren und Manipulieren von Bildern in interaktiven Medienkunstwerken

  • Judith Unfried: Utopie – Kunst zwischen Hoffnung und Alptraum. Eine wissenschaftliche Untersuchung des Perspektivenwechsels

  • Rabelle Youssef: Frau und Zen. Europäische und Iranische Frauen im
    Spiegel des zeitgenössischen Kinos

 

2012

  • Robert Drewnick: Schein und Sein in der Popkultur. Die Inszenierungen
    von Lady Gaga.
  • Sofia Gold: Telling a Story in Pictures. Die visuelle Erzählkunst von
    Film und Comic, ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede.
  • Verena Hillgärtner: Interaction Design. Im Spannungsfeld von Design und Usability.
  • Marianne Larsen: Das Kunstwerk im Zeitalter seiner ständigen
    Recherchierbarkeit. Der Einfluss omnipräsenter Information auf
    Kunstrezeption und Ausstellungskonzeption.
  • Sebastian Launspach: Stilisierung versus Photorealismus. Ästhetik der Charakteranimation in 3D.
  • Simone Lengewitz: Netzkunst - Gestalterische Möglichkeiten des Betrachters selbst zum Künstler zu werden.
  • Michaela Lipus: Das Interaktionspotential an Multitouch-Tables. Dargestellt an exemplarischen Anwendungen aus Musik, Medien & Design.
  • Kerstin Mayer: Das "burtoneske" Märchen. Die Bildästhetik Tim Burtons
    zwischen Filmkunst und Kommerzkino.
  • Kerstin Müller: Die Erzählstrategien des David Claerbout. Seine filmischen Mittel am Beispiel der Videoarbeit ‚Riverside‘.
  • Anna Muntyan: Wie definieren sich Gestaltungsprinzipien und inwiefern unterscheiden sie sich in Print und Web?
  • Kyung Jin Park: Daft Punks Musikvideo-Serie „Interstella 5555“. Anime
    und Songperformance.
  • Susanne Steinmaßl: The Science of Sleep. Strukturspiele und Traumwelten
    in den Musikclips von Michel Gondry.
  • Irina Stricker: Online/Offline. Medienkunst und die Neubestimmung der
    Grenzen in der digitalen Kultur.

 

2011

  • Bogdan Brakalov: Analoge Tricktechnik im Zeitalter digitaler Medien.
    Eine Untersuchung zur Ästhetik und Aussage in Musikvideos.
  • Julia von Ferber: Digitale Malerei und der Versuch zur Feststellung von Diebstahl und Urheberrechtsverletzungen mit Mitteln der digitalen Bildforensik.
  • David Guttandin: Flächige Tiefe – Tiefe Fläche. Räumliche Wahrnehmung
    von Licht- und Farbflächen und ihre Anwendung in den neuen Medien.
  • Nikolai Klassen: Realitätsveränderung als Auswirkung des Digital Imaging auf die künstlerische Fotografie. Beispiele von Thomas Ruff und Andreas Gursky.

  • Philipp von Mauch: Netzkunst. Formen der Interaktivität.

  • Yoon-Jin Park: Gegenseitige Einflüsse der Zeichnung und des Werbeplakats. Die grafische und künstlerische Entwicklung der Kommunikationsträger.
  • Najereh Shirzadian: Die Gratwanderung zwischen Authentizität und
    Inszenierung. Plansequenzen in Musikvideos.
  • Alice Strunkmann-Meister: Die Ästhetik des Pixels in der modernen Kunst.
  • Alexander Ullrich: Konsum, Obsession und Ideal als Sehnsüchte des Betrachters? David LaChapelles Stilmittel der Inszenierung.
  • Julia Weiskönig: Schaufenster im Wandel. Das Schaufenster und dessen Rolle als künstlerisches Medium.

 

2010

  • Jana Baaske: Schmuckkunst – Spiegel und Ausdruck der jeweiligen Gesellschaft. Untersucht an Beispielen des Jugendstils und des beginnenden 21. Jahrhunderts.
  • Anna Blumenkranz: Reale und virtuelle Räume. Interaktivität in raumbezogener Kunst.
  • Michaela Czech:Analyse von 3D-Computeranimationen unter Berücksichtigung historischer und künstlerischer Aspekte.
  • Martin Pflanzer: Die Anwesenheit von Abwesenheit. Das künstlerische
    Element der Pause in der Videokunst.
  • Andrea Sauer: Ästhetik des Autowerbeplakats. Produktinszenierung am
    Beispiel der 5er-Reihe von BMW.
  • Leni Lijsje Wesselman: Zum Bildbegriff bei Jenny Holzer über den Dialog formaler und inhaltlicher Wirkungsebenen.
  • Matylda Wojciechowska: Interface in der Kunst- eine Schnittstelle zwischen Welten.